Montag, 30. August 2010

stroke station

Opa kann jetzt etwas sprechen. Er will nach Hause. Ihm gefällt es im Krankenhaus nicht. Ihm gefällt nicht, dass er das Essen per Schlauch durch die Nase bekommt, dass er nicht mehr selbstständig auf die Toilette gehen kann, dass das Blutdruckgerät sich nachts regelmäßig aufpumpt. Er mag auch nicht, dass es keinen Nachtisch gibt, und dass er halbseitig gelähmt ist.
Er möchte zurück nach Hause. Heute noch... Wieder sein gewohntes Leben führen.
Opa hat mich mit seinem rechten Arm ganz fest umarmt. Ich habe geweint. Werd wieder gesund, Opa!
Published with Blogger-droid v1.5.7

Keine Kommentare: