Sonntag, 3. Februar 2008

Home, sweet home

So, Zivizeit ist zu Ende. War neun Monate von zu Hause weg. In einer konsumarmen Umgebung auf dem Land irgendwo in Kalletal. In einem Seniorenheim.

War ja mal ne schöne Erfahrung, diese Abgeschiedenheit und die intensive Arbeit mit Menschen, aber zu Hause ist es doch noch am schönsten.
Habe in Kalletal sehr viel gelernt. Bin nachdenklicher geworden. Sehe Zeit als wertvoller an, als früher. Gucke jetzt mehr auf die Uhr, wenn ich vorm PC oder Fernseher sitze.
Kurz gesagt: ich lebe bewuster.

Wenn ich sehe, wie schnell man Alt wird... dann möchte ich schon die (kurze) Zeit, die ich als gesunder Mensch habe sinnvoll nutzen.
Ich lese mehr. Vor allem in der Bibel. Bin gerade bei den Sprüchen Salomos. In den ersten versen wird gesagt, wofür Sie geschrieben sind:
...um Weisheit und Unterweisung zu kennen, um Worte des Verstandes zu verstehen, um zu empfangen einsichtsvolle Unterweisung, Gerechtigkeit und Recht und Geradheit; um Einfältigen Klugheit zu geben, dem Jüngling Erkenntnis und Besonnenheit.


Also hat mir viel gebracht, dieser Zividienst. Müsteich ihn nochmalableisten würde ich ihn wieder dort machen.

Keine Kommentare: